Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bayern: DGB: Berufliche Erfahrung muss stärker zählen; 02/10

DGB: Berufliche Erfahrung muss stärker zählen

Berufliche Erfahrung und zusätzlich erworbene Qualifikationen werden im neuen bayerischen Beamtengesetz zu wenig berücksichtigt. Das kritisiert der DGB in einer Stellungnahme zum Gesetzentwurf für ein neues Dienstrecht, den der Ministerrat jetzt verabschiedet hat. Formale Hürden erschwerten das berufliche Weiterkommen. Das sei bedauerlich, da doch die Aufhebung der Laufbahngruppen Beamtinnen und Beamten bei entsprechender Qualifizierung und beruflicher Erfahrung einen Zugang zu höherwertigen und besser bezahlten Tätigkeiten ermögliche. Auch die funktionsgerechte Bezahlung werde zu wenig berücksichtigt. Wer Leistung stärker belohnen wolle, müsse auch honorieren, wenn Beamtinnen und Beamte höherwertige Tätigkeiten übernehmen. Der DGB will dazu eine generelle Bezahlungsregelung. Wichtig ist dem DGB, dass die Personalräte mitbestimmen, wenn Kriterien für flexible Leistungselemente und deren Vergabe festgelegt werden.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2010





Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bayern.de © 2019